GEFAHREN AM FLUSS

Für eine vertiefte Auseinandersetzung mit den Flussregeln und den Aktivitäten sowie Gefahren rund um den Fluss empfehlen wir das Modul 8. Es beinhaltet eine Vielzahl an verschiedenen Übungen. Bitte beachten Sie auch themenverwandte Kategorien wie die Flussregeln und die Planung einer Flussaktivität.

Aufgabe / Lösung 5.4 Gefahren am Fluss

Artikel als PDF (Download)
CHF 0.00
1 STK

Informationen zu Aufgabe 5.4

Kinder 9 – 12 Jahre / Modul 5
Ziel. Gefahrensituationen am, im und auf dem  Fluss kennen

Zeit. 30 – 35 Minuten

Ablauf. Die SuS arbeiten in Zweiergruppen am Wimmelbild Fluss. Sie sollen die Gefahrenstellen finden und auf einem Zusatzblatt aufschreiben. Sie begründen, warum dies eine Gefahr für sie oder andere Badegäste sein könnte und wie man die Gefahrensituationen verhindern kann. Im Plenum Ideen zusammentragen. Die Lehrperson schreibt diese auf und gibt am Schluss die Lösungen bekannt.

Aufgabe / Lösung 8.1 Gefaehrliche Rettung im Fluss

Artikel als PDF (Download)
CHF 0.00
1 STK

Informationen zu Aufgabe 8.1

Jugendliche 13 – 16 Jahre / Modul 8
Ziel. Die Risiken einer Rettung im Fluss erkennen

Zeit. 15 – 20 Minuten

Ablauf. Die drei Medienmitteilungen von tragischen Wasserrettungen werden entweder in der Klasse oder von jedem SuS für sich gelesen. Die SuS markieren, was den Rettern zum Verhängnis wurde.

Hinweis. Es werden wahre Medienmitteilungen von tragischen Wasserrettungen gezeigt. Durch den Einsatz der Retter kann zwar das Leben anderer gerettet werden. Hier soll aber auch darauf hingewiesen werden, dass ein Retter sein eigenes Leben nie in Gefahr bringen sollte.

Aufgabe / Lösung 8.2 Gefahren am Fluss

Artikel als PDF (Download)
CHF 0.00
1 STK

Informationen zu Aufgabe 8.2

Jugendliche 13 – 16 Jahre / Modul 8
Ziel. Mögliche Gefahrensituationen am Fluss aufgrund der Veränderung der Wasseroberfläche und der Dynamik des Wassers erkennen.

Zeit. 15 – 20 Minuten

Ablauf. Die Bilder auf dieser Doppelseite zeigen verschiedene Gefahrensituationen. Die SuS kreisen diese auf den Bildern möglichst genau ein. Es geht auch darum, die typischen Erscheinungsformen des Wassers zu erkennen (z.B. Fliessgeschwindigkeit, Gischt, Strudel oder Wasserwalzen). Im Plenum werden die Erkenntnisse der SuS besprochen.

Hinweis. Eine sinnvolle Ergänzung dieser Aufgabe: «Planung einer Flussaktivität»

Aufgabe / Lösung 8.3 Richtiges Verhalten am Fluss

Artikel als PDF (Download)
CHF 0.00
1 STK

Informationen zu Aufgabe 8.3

Jugendliche 13 – 16 Jahre / Modul 8
Ziel. Verschiedene Aktivitäten am Fluss und die  entsprechenden Sicherheitsmassnahmen kennen.

Zeit. 10 – 15 Minuten

Ablauf. Anhand von Erfahrungsberichten der SuS über Sicherheitsmassnahmen und die Ausrüstung sprechen. Thematisiert werden: Schwimmweste, Helm, Neoprenanzug, Schuhe, Auftriebskörper, sowie die beste Schwimmlage in fliessenden Gewässern. Ergänzend lernen die SuS die wichtigsten Flusssymbole kennen.

Hinweis. Eine sinnvolle Ergänzung dieser Aufgabe: «Planung einer Flussaktivität»

Aufgabe / Lösung 8.6 Richtiges Verhalten und Gefahren am Fluss

Artikel als PDF (Download)
CHF 0.00
1 STK

Informationen zu Aufgabe 8.6

Jugendliche 13 – 16 Jahre / Modul 8
Ziel. Verschiedene Gefahrensituationen im Zusammenhang mit den sechs Flussregeln erkennen.

Zeit. 15 – 20 Minuten

Ablauf. Das Wimmelbild FLUSS stellt verschiedene richtige und falsche Verhaltensweisen im Fluss dar. Ebenso werden Gefahrenstellen gezeigt. Die SuS suchen zuerst alleine und anschliessend mit einem Partner diese Situationen und kreisen sie ein.

Hinweis. Für eine vertiefte Auseinandersetzung mit den Flussregeln und den Aktivitäten sowie Gefahren rund um den Fluss empfehlen wir das Modul 8. Alle Situationen dieser Aufgabe werden darin behandelt.

Black Stories

Artikel als PDF (Download)
CHF 0.00
1 STK

Informationen zu den Black Stories

Jugendliche 14 – 17 Jahre / Modul 9

Zeit. 15 – 25 Minuten

Ablauf. Die SuS rekonstruieren in Gruppen mysteriöse Wasserunfälle, indem sie sich Ja-und-Nein-Fragen stellen. Je ein/e SuS der Gruppe erhält die Lösung einer solchen «Black Story».